Torte backen? Easy!

Torten backen ist etwas, wovor es mich immer gegraust hat. Es sieht so extrem kompliziert aus!
Nun habe ich für mich einen Anfang geschaffen und den möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten! Ich habe eine einfach zu backende Torte entwickelt, die wunderbar lecker schmeckt!

Meine Schwester, Tortenkreateurin Nummer eins meiner Familie, hast sich das Rezept gewünscht und das kann ich schlecht abschlagen weil es mich superstolz macht! 🙂

Ich habe nur eine kleine Torte, ohne viel Schnickschnack gebacken aber es steht natürlich Jedem frei, sie noch viel schöner zu machen!

Für die Böden:

Gebe bitte

2 Eier Gr. M/L in eine Rührschüssel und rührst kräftig

90 g Zucker hinein. Anschließend gibst du

50 g 630er Dinkelmehl und

50 g geriebene Mandeln (leider habe ich diese zur Zeit nicht plastikfrei beschaffen können) hinzu und sobald der Teig glatt ist

1/2 TL Natron, gibst genau auf das Natron

1 TL Balsamico oder Obstessig und lässt es miteinander sprudelnd regieren.

Erst danach ein 3 – 5 Minuten lang rühren (mit der Küchenmaschine oder dem Mixer geht es gut).

den Teig in eine gefettete, mit Backpapier ausgelegte runde

20 cm Springform geben und bei 180 Grad Umluft ca. 30 Minuten lang backen. Du siehst, dass er fertig ist, wenn die Mitte nicht mehr zusammensackt oder flüssig ist beim Reinstechen.

Für den Belag:

150 g Erdbeeren waschen und achteln.

100 ml Milch zum Kochen bringen, nebenbei

1 vollen EL Mais(!)stärke in einem Schüsselchen mit einer Gabel mit

2 EL Milch und

eine Messerspitze Bio-Vanille aus der Schote

verrühren und sobald die Milch kocht hinzugeben. Nun ganz flott

250 g Fruchtjoghurt (ich habe ein halbes Glas Bio-Joghurt mit Vanille-Mango genommen) schnell mit reinrühren und die Platte ausschalten. Ab und zu nochmal umrühren, damit die Masse unten nicht festpappt.

Nun ist es Zeit, die Böden zu teilen. Das machst du ganz easy: Öffne die Form und entferne den Ring. Ritze seitlich, ca in der Mitte mit einem Messer rundum eine Kerbe in den Kuchen. Wenn du das gemacht hast, nehme

einen stabilen Faden, das kann wie bei mir Nähgarn sein, das nicht fusselt, und lege ihn rundum in die Kerbe. Dort wo beide enden zusammen kommen überkreuzt zu diese, nimmst in jede Hand ein Ende und ziehst einfach kurz zu den Seiten weg. Jetzt hast du einen wunderbar geteilten Kuchen – also 2 Tortenböden. Sehr einfach und effektiv!

Auf diese schmierst du nun

Erdbeermarmelade (ich habe welche vom Bauern, die ist superduperlecker!) und auf den unteren Boden streust du

Schokostreusel. Nun montierst du den Ring der Springform wieder an den Boden, gibst die

Joghurtmasse auf den unteren Boden und legst so viele geachtelte Erdbeerstückchen im Kreis drauf, wie du magst. Anschließend bestreust du das Ganze mit

Schokostreusel und schließt die Torte mit dem oberen Tortenboden. Ich hab dann noch eine ganze Erdbeere obendrauf gepackt.

Nun muss die kleine Torte nur noch in den Kühlschrank und ist schon bald fertig für die Gäste!

Sieht doch super aus! Und das Geburtstagskind hat sich gefreut!

So viele hat man ja dieser Tage ohnehin nicht und zuviel Zucker ist ja auch nicht gut 🙂

Süße Grüße

Janina Bischoff
Deine persönliche Nachhaltigkeitsvisionärin
Autorin
Motivdesignerin
Ehefrau, Mutter und Freundin