Feedback vom Onlinevortrag „Easy Veggie“

Am 20.01.2022 war es so weit: Mein allererster Onlinevortrag.

Nach wochenlanger Vorbereitung und vielen gesammelten Infos war der Abend des Vortrags im Auftrag der Grünen Ibbenbüren endlich da.

Ich sage es ganz ehrlich: Ich dachte ich falle ohnmächtig vom Stuhl!

Als der Vortrag dann begann und ich von Daniela Tietmeyer, stellv. Fraktionsvorsitzende der Grünen Ibbenbüren anmoderiert wurde, war ich plötzlich voller Tatendrang und jeder Satz von mir machte mich sicherer.

Drei mal bin ich, glaube ich, auf den falschen Knopf gekommen aber die TeilnehmerInnen waren sehr gnädig mit mir. Dafür, ihr zauberhafte Personen, danke ich euch von Herzen!

Ich gelobe Besserung 😚 aber sind es nicht unsere kleinen Fehler, die uns menschlich machen? 😅

Das Feedback der TeilnehmerInnen nach einer guten 3/4 Std. Vortrag folgte unvermittelt und war überwältigend 🤩

Zu dem ersten Feedback muss ich erwähnen, dass ich am Anfang des Vortrags erklärt habe, dass ich seit der Realschule keinen Vortrag mehr gehalten hatte. Die Teilnehmerin meinte, dies würde mir nicht anzumerken sein und es war nicht einen Moment langweilig.

Auch andere dankten mir, für den unterhaltsamen und sehr informativen Vortrag und dass tatsächlich einiges Neues dabei war.

Die darauf entflammte Unterhaltung der TeilnehmerInnen, der Moderatorin und mir, die sogenannte Fragerunde, war respektvoll und sehr offenherzig! Ich sag es ja: Tolle Menschen!

Das freut mich total und ich denke so unheimlich gerne daran zurück 🥰

Auch am nächsten Tag traf ich die Mutter des besten Freundes meiner Tochter, die überraschenderweise auch Teilnehmerin war, und auch ihr Feedback war durchweg positiv.

Auch der Feedback einer Frau, die Angst hatte, weil sie noch ab und zu Fleisch isst, stigmatisiert zu werden, war klasse: Der Vortrag war in liebevoller, verständnisvoller Sprache, ohne direkt anzuklagen und faktenbasiert.

Was mich besonders überrascht ist, dass ich merkte, dass es mir Spaß macht, über Dinge zu reden.

Und frei nach Schnauze Kochen ist schon seit der Jugend mein großes Hobby nebst Musik und allgemeiner Kreativität wie dem Schreiben und Malen.

Rezepte entwickel‘ ich selbst mit einer leichtfüßigen Selbstverständlichkeit… oder ist es einfach nur der Wille, es nicht so zu machen wie es vorgegeben ist sondern praktikable, nachhaltige Lösungen zu finden?

Ich weiß es nicht. Zumindest muss es nun für etwas gut sein 😊.

Aber ihr seid bestimmt neugierig. Ich habe natürlich auch schriftliche Feedbacks bekommen und die möchte ich euch nun, natürlich anonymisiert, hier zeigen!

Es hat etwas verändert 🌱🌼

Der Vortrag hat auch bei mir Spuren hinterlassen.

In Zukunft möchte ich weitere Vorträge halten und wurde auch direkt nach dem Vortrag für einen weiteren gefragt.

An den darauffolgenden Abenden bin ich in mich gegangen und habe überlegt, was mein Ziel ist.

Es hat über eine Woche gedauert aber nun ist es mir klar:

All das, was ich bislang auf der Sollumbruchstelle mache ist etwas was mir eine Herzensangelegenheit ist. Und es ist toll, dass es so gut von dir und den anderen 150 – 200 täglichen Lesern angenommen wird.

Um aber das was ich tue, mit etwas zu untermauern, habe ich mich entschlossen, mich zur Ernährungsberaterin weiterzubilden. So kann ich euch noch besser unterstützen und wir haben eine gute Basis um eine bedarfsgerechte Nachhaltigkeitsanalyse zu machen.

Nach dem Vortrag ist vor dem Vortrag 💪

Nun ist es auch euch!

Hast du auch Lust diesen Vortrag zu hören?

Kommentiere unter meinem Beitrag oder schick mir eine Anfrage! Ich freue mich drüber ☺

Deine

Nachhaltigkeitsvisionärin

Janina