Vom Damen-Jerseytop zum Kids-Flughörnchen-Shirt ? !

Meine kleine Tochter hat ein absolutes Lieblingsshirt – gehabt. Leider war es irgendwann zu klein und wurde dennoch so lange angezogen, bis sich die NĂ€hte nicht mehr hielten und Löcher entstanden. ?

Ein abgelegtes Jerseytop kam da wie gerufen! ✌

? Cool geworden ??!

Wie ich das gemacht hab, zeig ich dir nun!?

Als Erstes habe ich mir aus meiner Stoffkammer ein passendes Top ausgesucht.

Abgelegte KleidungsstĂŒcke finden dort neben ein paar Stoffen ihren Platz bis sie ein neues Dasein bekommen.

Nachdem das gefunden war, schnitt ich die TrĂ€ger ab.✂

Anschließend drehte ich das Top auf links (Innenseite), schnitt den Rand ab, steckt den Bereich, in dem die Ärmel waren zusammen

und nÀhte beide Seiten mit einem Overlockstich jeweils zu.

Nun waren die Seiten dran. Dazu schnitt ich die beiden SeitennĂ€hte (natĂŒrlich nicht das, was ich gerade erst genĂ€ht hab) komplett ab.

Als NÀchstes wÀhlte ich an meiner NÀhmaschine den Zickzackstich. Diesen stellte ich schmaler und mit etwas geringerem Abstand ein.

Die RÀnder der Seiten musste ich etwas auf Spannung halten und habe dabei mit dem Zickzackstich einfach den Rand vernÀht. So wurde der Rand des Shirts schön wellig, siehst du?

Nun fehlen nur noch die NĂ€hte. Dazu das Shirt bitte zurĂŒck wenden, so dass die Außenseite auch außen ist.

Jetzt hab ich einfach geschĂ€tzt und mir mit Nadeln eine Bahn angesteckt, die mir und meiner NĂ€hmaschine den Weg weisen, sie aber nicht behindern soll. Wo ich das gemacht habe, habe ich einfach geschĂ€tzt, du kannst dafĂŒr aber auch ein ein bisschen eng sitzendes Shirt deines Kindesals Maß nutzen.

Nun habe ich bis eine normale, gerade Naht von etwas unterhalb des Armes bis 2 cm vor Ende hinab genÀht. EInmal links und einmal rechts, damit das Shirt auf beiden Seiten zu ist.

VoilĂĄ! Da ist es:

Es ging schnell und es gefÀllt ihr total!

GefÀllt es dir auch?

Ich mag es, alten Sachen ein neues Leben zu geben.

Wie sieht das bei dir aus?

Ich wĂŒrde mich sehr freuen, wenn du einen Kommentar fĂŒr mich da lĂ€sst :).

Bis zum nÀchsten Beitrag!

Deine NachhaltigkeitsvisionÀrin

Janina