Liebst du auch Tzaziki? ­čśŹ -> Rezept ­čśő

Der Herbst ist da und mir ist nach Knofi! ­čžŤÔÇŹÔÖÇ´ŞĆ

Geht es dir ├Ąhnlich?

Mein Rezept f├╝r knoblauchfreies Tzaziki kennst du bereits.

Das ist auch himmlisch lecker ­čśő!

Heute aber bekommst du das, was Vampiren das F├╝rchten lehrt­čśü.

Es IST SO LECKER wie es aussieht! ­čĄĄ­čĄĄ­čĄĄ

Los geht’s! ­čĄŚ

Als erstes brauchst du

ein 500g Glas Bio-Joghurt und f├╝llst den Inhalt in eine mittelgro├če Sch├╝ssel (ein Sch├Ąlchen ist viel zu klein). Dazu gibst du

eine geriebene oder gepresste Knoblauchzehe,

einen Teel├Âffel Petersilie (hab ich nach der Ernte mal eingefroren), reibst

eine gute Prise Dill zwischen Daumen und Zeigefinger hinein und Salz je nach Belieben. Auch

eine Prise Kreuzk├╝mmel darf nicht fehlen.

Nun reibt du eine Bio-Gurke auf der groben Reibe klein und mengst sie der Joghurtcreme bei.

Dieses Tzaziki wird garantiert munden und passt gut zu easy frisch gebackenem, superleckerem Brot.

Mach es nach und schick mir dein Tzazikibild! Ich freue mich ohnehin, Bilder von dem, was du hier an Rezepten findest, zu bekommen :). Dann wei├č ich, dass meine Rezepte gut ankommen! ­čą│

Liebe Gr├╝├če von deiner Nachhaltigkeitsvision├Ąrin

­čĺÜJanina­čĺÜ