Du kippst das Öl aus Antipasti-Gläsern immer in den Ausguss? Megaschade, denn…

… mit dem Öl kannst du so e i n i g e s machen!

Wir sind bekennende Antipasti-Liebhaber. Ja, wir scheuen sogar nicht, Antipasti mit Pasta zu kombinieren. Bislang hat sich kein schwarzes Loch aufgetan und uns verschluckt.

Worum es mir mit diesem Beitrag aber wirklich geht:

Viele Menschen schütten täglich das Öl aus den Gläsern in den Ausguss, kaufen sich irrsinnigerweise Öl und meckern über die Preise wenn es nicht gerade ein Null-Acht-Fünfzehn-Öl sein soll.

Das ist paradox. Wie übrigens so einiges am Kaufverhalten. Ich höre und lese immer „Ich würde ja gerne aber…“ und denke, wenn ich etwas will finde ich einen Weg, wenn nicht, habe ich Ausreden parat.

Hier kannst du auf jeden Fall schon mal anfangen nicht nur der Umwelt etwas Gutes zu tun sondern auch dir und deiner Geldbörse.

Das Öl kannst du, je nachdem was du gerade zubereiten möchtest toll nutzen.

Ich nutze es, sofern es nicht gerade Olivenöl ist, zum Anbraten von Gemüse oder Bratlingen.

Auch wenn ich für einen Eintopf erst Zwiebeln anbrate, mache ich dies mit dem Öl wenn ich es da habe. Dadurch erhält das Bratgut allgemein ein sehr schönes Aroma. Mit dem Öl aus Peperoni-Gläsern zum Beispiel eine angenehme Schärfe.

Mildere und Olivenöle aber wenn du magst auch die in denen etwas scharfes schwamm, lassen sich hervorragend für Salate nutzen. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Öl von süßen, gefüllten Paprikas gemacht und auch mit dem Olivenöl in dem Oliven schwammen.

Es gibt dem meist eintönigen gemischten Salat, ich kenne solche Gewohnheiten auch von mir(!), eine neue, aufregende Geschmacksnote.

Auch herzhaftes Gebäck welches die Zugabe von Öl benötigt, holst du so nochmal aus der Tristheit.

Vielleicht nutzt auch du in Zukunft das Öl statt es zu entsorgen und freust dich, dass du es so lecker nutzen kann.

Ich bin gespannt auf deine Ergebnisse und würde mich freuen, wenn du mir schreibst. Sollten wir mal Leserbriefe mit Bildern von unseren Rezepten bekommen, mach ich einen schönen Beitrag dadrüber. Außerdem würde ich es extremst feiern ;).

Nachhaltige Grüße

Janina@sollumbruchstelle.de