Autoscheiben beschlagen von innen – und nun? Unsere Lösung:

Im letzten Jahr haben wir mal so ein Kissen für das Auto gemacht, damit die Scheiben nicht beschlagen. Solche kann man natürlich zu Hauf kaufen, in Pappe und Plastik verpackt und selbstverständlich muss man den Inhalt regelmäßig austauschen. Es soll ja auch langfristig Einnahmen sichern und verursacht selbstverständlich was wir nicht wollen: MÜLL.

Unser Kissen funktioniert auch noch nach einem Jahr, man muss es nur nach getaner Arbeit ab und zu mit rein nehmen und auf die Heizung legen, damit es die gesammelte Feuchtigkeit wieder abgibt. Etwas Feuchtigkeit bei all der Heizungsluft ist natürlich auch ein Zugewinn.

Wir haben einen vorhandenen Baumwollstoff genommen und ihn mit der Nähmaschine zu einem rechteckigen Säckchen genäht. Man kann aber auch prima andere Formen nähen wenn man Lust hat oder einfach ein Beutelchen nehmen, das man nachher zunäht.

Anschließend haben wir eine Mischung aus

250 g grobem Salz,

250 g Bio Langkorn-Reis und

100 g Bio Fair Trade Kaffeepulver

hineingegeben. Nun haben wir es nur noch zugenäht und ins Auto gelegt. Voila, wenn man nicht vergisst, es auf die Heizung zu legen ein guter Begleiter mit Kaffeeduft. Ich trinke zwar mittlerweile nur noch sehr selten Kaffee aber wir haben noch welchen. Warum? Die Gäste verzeihen uns ja viel: Kein bis kaum Fleisch, Verbannung von Einwegplaste …. aber Kaffee darf nicht fehlen. Dafür hält die Packung sehr, sehr lange.

Jetzt nochmal zu dem Kissen.

Ich bin jemand, der regelmäßig im Winter verzweifelt ist.

Nicht nur weil es so viel duster ist, nein, weil die Autoscheiben von innen und außen gefroren sind. So manches Mal saß ich morgens schon heulend im Auto weil die Scheiben innen einfach nicht klar werden wollten. Echt wahr.

Mit diesem kleinen Gadget ist schon viel von dem Frust genommen!

Ein Jahr lang lag es nun treu immer wieder im Auto, wir haben es das ganze Jahr benutzt, sieht es so aus:

Das Weiß ist nun eher braun, wer das nicht mag, verzichtet einfach auf weiß und helle Farben.

Hast du auch Selfmade-Winterfrust-Brecher?

Frostigschöne Grüße

Janina@sollumbruchstelle.de