Shirt kaputt? Dann mach es neu ?

Nach dem Waschen bemerkte ich, dass dieses Shirt unten am Saum Löcher hat. Das war traurig, weil es nunmal auch sehr gern getragen wurde. Also habe ich kurzerhand den Saum abgeschnitten

und mit einem Versäuberungsstich die Kante bearbeitet. Anschließend nahm ich diese gefundene Bommelleiste, klammerte sie mit meinen Klämmerchen fest und nähte sie mit einem einfachen geraden Stich an. Natürlich entfernte ich die Klammern kurz vor der Nadel immer, sonst geht’s nicht.

Nun hat das Shirt ein neues Leben und musste nicht unnötig entsorgt werden. Und – Weißt du was? – es wird noch viel mehr geliebt. Repariert heißt nicht, dass es nun schlechter ist, es ist eine Ode an die Natur, der wir nicht ständig Rohstoffe entnehmen um neues herzustellen. Geben wir es zu, Vieles liegt auch irgendwann nur noch rum. Es gibt Kleidung die ich mir gekauft habe, die ich kaum anhatte. Manchmal gekauft weil etwas total Geliebtes zu eng oder kaputt war. Aber nicht immer spielt die Mode gerade das Lied, das wir singen wollen und dann liegt der Kram rum. Deswegen kaufe ich unter andrem auch gerne secondhand. Mit etwas Glück finde ich etwas Tolles, ohne viel Plastik und es hat kein verhasstes Muster, es ist bereits gewaschen und benutzt worden, es schrumpft also nicht mehr. Das kenne ich nämlich auch ?. Aber ich schweife ab. Hier das Shirt ?, hab einen schönen sonnigen Tag und wenn du Lust hast, sei ein bisschen kreativ. Und wenn du da kein Händchen für hast, es nicht kennen magst, oder keine Zeit hast, es gibt Menschen, die damit ihr Geld verdienen. Oder liebe Hobbynäher. Ich weiß, da kann man sich gleich was Neues kaufen. Den Gedankengang kenne ich auch. Aber es ist nicht das Gleiche ☺️. Und wir kommen weg von der Wegwerfgesellschaft ❣️

Sonnige Grüße

Janina@sollumbruchstelle.de