Erdbeerdressing für Salat

Am Wochenende habe ich Erdbeermarmelade gekocht und da fällt bei mir immer so eine Art Abfallprodukt an: Erdbeersirup. Das ist etwas mehr als die Hälfte der Flüssigkeit die sich beim Kochen bildet. Ich schöpfe sie dann einfach nach dem zuckern ab, fülle sie in eine Glasflasche und dreh sie auf den Deckel, damit sie luftdulicht verschlossen ist (ist haltbarer und dann bereit wenn ich Lust drauf hab). Alternativ kann man natürlich auch für das Dressing Erdbeeren kochen und etwas Zucker rein streuen und das Ganze pürieren. Dann ist es auch etwas dicker, auch eine schöne Sache. Für das Dressing sollte der Erdbeersirup natürlich kalt sein. Ich gebe dazu einfach einen guten Schuss Balsamico und ganz klein geschnittene Zwiebeln und das war’s. Es ist herrlich süß und fruchtig und eignet sich für ganz viele Salate. Einfach probieren!